Auszüge aus der Dammersbacher Chronik


1093

erste urkundliche Erwähnung von „Dagemaresbach“ am Bach des Dagamar in der Grenzbeschreibung der Pfarrei Margretenhaun

1186 Herold und Adalbert von Eberstein lassen erste Kirche bauen, welche zu Ehren des Apostels Paulus geweiht wurde
1603 Dammersbach gehört nach einem Huldigungsregister zum Amt und Gericht Burghaun
1633 Dammersbach hat 22 Haushaltungen
1725 St. Valentinus erscheint als Titular der Kirche
1738 Dammersbach gehört nach einem Huldigungsregister zum fuldischen Oberamt Mackenzell
1767 eine neue Kirche wird erbaut und zu Ehren des Heiligen Valentinus gebaut
1789 Dammersbach hat 12 Bauern und 16 Hüttner
1801

eine alte Orgel aus Fulda wird in der Kirche aufgebaut

1899 eine neue Orgel mit sieben Registern wird in der Kirche aufgebaut
1902 Gründung eines Radfahrvereins, aus dem später der Sportverein hervorgeht
1908

Dammersbach hat 250 Einwohner

1910 die kleine Kapelle am Weg zum Steingrund wird errichtet
1918 nach dem 1. Weltkrieg sind in Dammersbach 12 Gefallene zu beklagen
1921

die Dammersbacher Blaskapelle wird gegründet

1923 Dammersbach wird an das öffentliche Stromnetz angeschlossen
1930 der erste Sportplatz wird angelegt
der Friedhof wird von der Kirche an die heutige Stelle gelegt

der Sportverein DJK (später Rot-Weiß-Dammersbach) wird gegründet (löst sich Ende der 50er auf)

1934 Gründung der Freiwilligen Feuerwehr in Dammersbach
1938 eine neue Schule wird gebaut
1945 nach dem 2. Weltkrieg hat Dammersbach 33 Gefallene und Vermisste zu beklagen
1946 153 Heimatvertriebene kommen nach Dammersbach
die Mariengrotte am Ölberg wird angelegt
1948 die katholische Jugendgruppe wird gegründet
1949 Erweiterung der Kirche
1952 Erweiterung der Schule
1955

Bau der Wasserleitung beginnt

1956 Dammersbach hat 368 Einwohner
1960 eine neue Orgel mit 12 Registern wird in der Kirche aufgebaut
1961 der Gemischte Chor Dammersbach wird gegründet
1967 die Sportgemeinschaft Dammersbach/Nüst e.V. wird gegründet
1971 am 31.12.1971 endet die kommunale Selbstständigkeit der Gemeinde Dammersbach, sie wird ein Stadtteil von Hünfeld
1974 die Schule wird geschlossen und zu einem Dorfgemeinschaftshaus umgebaut
1976 zusammen mit Nüst und Rückers wird ein Ortsverband der Jungen Union gegründet
1979 der neue Sportplatz und das Sportlerheim werden eingeweiht