Am 30. Juli fand der Bockbierabend zum Sportfest der SG Dammersbach/Nüst statt. Wie auch schon in den Jahren zuvor war es Aufgabe der Blaskapelle, an diesem Abend die Gäste mit passender Musik zu unterhalten. Das Wetter zeigte sich von seiner besten Seite, und so war es nicht schwer, den zahlreichen Zuhörern einen schönen Tagesabschluss zu bieten. Und spätestens bei der guten, alten "Vogelwiese" und dem "Böhmischer Traum" zeigte es sich mal wieder, dass die Blasmusik auch heute noch ihr Publikum hat!

 

Zum alljährlichen Konzert im Park hatte die Dammersbacher Blaskapelle am 17. Juni eingeladen. Bei schönem Sommerwetter genossen zahlreiche Zuhörer die Musikbeiträge. Dirigent Walter Glotzbach führte mit humorvollen Erläuterungen durch das Programm und die Gäste blieben bis zum Schluss, obwohl gegen 17 Uhr das WM-Spiel Deutschland - Mexiko begann. Mit der beliebten Weise "Böhmischer Traum" verabschiedeten sich die motivierten Musiker und freuten sich über den Applaus nach einer kurzweiligen Stunde.

Am 1. Mai 2018 findet wie jedes Jahr unser Maikonzert in Dammersbach statt.

Wir würden uns freuen, Euch ab 10:30 Uhr auf dem Anwesen der Familie Göller in der Allmuser Straße begrüßen zu können. Wie jedes Jahr werden besonders Wanderer und Radler es am leichtesten haben, der Musik bis zu unserem Fest zu folgen, wenn wir mit Musik den Mai bei hoffentlich warmem Sonnenschein willkommen heißen.

Für Essen und Getränke sorgen wir natürlich genauso wie für zünftige Unterhaltung.

Wir freuen uns auf Euch.

Schon seit vielen Jahren ist es für die Blaskapelle Tradition, allen, die am 1. Mai unterwegs sind, einen musikalischen Zwischenstopp einzurichten. So auch wieder in diesem Jahr. Trotz anfangs recht kühler Temperaturen kamen viele Gäste, um den Klängen des Musikvereins zu lauschen und sich bei Grillwürstchen und Steaks zu stärken. Man traf viele Bekannte, es waren jedoch auch etliche anwesend, die uns zum ersten Mal besuchten und sich über die schöne Unterhaltung freuten. Bei Maibowle, Bier und anderen Durstlöschern konnte man den Tag genießen und auch die Sonne kam langsam zum Vorschein. Die durchweg positive Resonanz ist für uns Ansporn, diese Tradition fortzuführen. 

Bis zum nächsten Jahr - gleiches Datum - gleicher Ort 

Am 24. März war es mal wieder so weit: Das alljährliche Wertungsspielen des Musikbundes Vorderrhön, für das die Vereine sich über viele Wochen vorbereitet hatten, fand in Großentaft statt.

Für uns war es eine recht stressige Probenzeit, denn die Grippewelle machte auch vor unseren Türen nicht halt, sodass etliche Proben ausfallen mussten. Mit vereinten Kräften haben wir unser Ziel dann doch erreicht! Allerdings gab es kurz vor dem Auftritt noch einen Wermutstropfen: Wegen krankheitsbedingten Ausfalls unseres Baritons musste der Dirigent Walter Glotzbach sich in die hintere Reihe setzen und selbst spielen. Seine Tochter Melanie, selbst Dirigentin und Klarinettistin, übernahm vorübergehend sein Amt und zeigte, dass auch sie es bestens versteht, einen Musikverein zu führen. Das Stück "Von Freund zu Freund" begann mit einem Solo von Flügelhorn (Karsten Glotzbach) und Tenorhorn (Walter Glotzbach) sowie dem Bass Stephan Glotzbach. Zusammen mit dem bekannten "The floral dance" hatten wir den Geschmack der Zuhörer voll getroffen, was sich im Applaus und durch persönliche Kommentare zeigte.

Jedenfalls hat sich unsere Arbeit gelohnt, und wir freuen uns darauf, die neuen Stücke bei unserem Maikonzert vorstellen zu können.